Start News Hamburg Fischmarkt steht unter Wasser

Fischmarkt steht unter Wasser

879
0
TEILEN

Erste Sturmflut des aktuellen Herbstes erreicht Hamburg – Teile von St. Pauli unweit der Reeperbahn unter Wasser

Ein Boot, das gekentert ist, ein umgestürzter Baum und ein überschwemmter Fischmarkt – Hamburg erlebte einen stürmischen Samstag. Offensichtlich wurden sie unerwartet von dem stürmischen Wetter überrascht: Am Samstag kenterten fünf Personen auf der Alster in der Hamburger Innenstadt, wobei einige von ihnen unterkühlt ins Krankenhaus kamen. Laut Polizeiangaben ereignete sich das Unglück am Nachmittag. Zunächst hatten die Gruppenmitglieder ein Segelboot gemietet und waren damit auf die Außenalster hinausgefahren. Obwohl zeitweise sonniges Wetter zum Wassersport einlud, wurde der Sonnenschein immer wieder von starkem Regen und heftigem Wind unterbrochen.

Am Samstag gab es eine Sturmflutwarnung für Hamburg. In Eimsbüttel stürzte ein zwölf Meter hoher Kastanienbaum auf zwei Autos, glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Ebenso war die Fischauktionshalle im Hamburger Hafen überflutet. Das Wasser stieg auf 1,82 Meter über den Durchschnitt des Hochwassers, wie vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie angegeben. Auf der Besuch des Fischmarktes unweit der Reeperbahn gestaltete sich schwierig. Auch er war überflutet.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.