Start News Hamburg Kultclub Molotow in Hamburg vor dem Aus

Kultclub Molotow in Hamburg vor dem Aus

958
0
TEILEN
Molotow Club
Bild: X@molotowclub

Hamburg erhält eine bittere Nachricht: Ein führender Club auf der Reeperbahn droht zu schließen, um einem Hotel Platz zu machen

Der berühmte Rock- und Indieclub Molotow direkt an der Reeperbahn in Hamburg steht vor der Schließung, um einem Hotel Platz zu machen. Die Betreiber teilten auf Instagram mit, dass dem Molotow zum 30. Juni 2024 gekündigt wurde. Investor:innen und die Stadt planen an dieser Stelle den Bau eines Hotels. Voraussichtlich wird der Club im Herbst 2024 schließen müssen.

Ein Lindner-Hotel soll an dieser Stelle auf der Reeperbahn entstehen, was das dritte Mal wäre, dass das Molotow abgerissen wird, nachdem es bereits an zwei anderen Orten in Hamburg seinen Standort gewechselt hatte. Die Betreiber äußerten sich dazu, dass „irgendwann genug ist“.

Julia Staron, Quartiersmanagerin des BID Reeperbahn, bezeichnete die Nachricht als Schock und betonte, dass der Verlust des Molotow sowohl für St. Pauli als auch für die gesamte Musikszene Hamburgs eine Katastrophe darstellt. Sie äußerte die Befürchtung, dass ohne vielfältige kulturelle Angebote der Anreiz, in der Stadt zu übernachten, schwinden könnte.

Enno Isermann, Pressesprecher der Behörde für Kultur und Medien, äußerte sich ähnlich und bezeichnete die Kündigung als einen schweren Schlag für die Clubszene. Er betonte die Unvorstellbarkeit einer Hamburger Kulturszene ohne das Molotow und gab an, dass Gespräche geplant sind, um eine Perspektive für den Club zu erarbeiten.

Der Vermieter des Gebäudes am Nobistor 14, in dem das Molotow untergebracht ist, plant bereits ein neues Projekt: den Bau eines Boutique-Hotels auf der Reeperbahn in Hamburg.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.