Start News Kiez Die Reeperbahn Größe Wiener Peter sitzt wieder in Haft

Die Reeperbahn Größe Wiener Peter sitzt wieder in Haft

817
0
TEILEN

Der gebürtige Österreicher mit dem Spitznamen Wiener Peter muss nun den Rest seiner lebenslangen Haftstrafe absitzen

Die Vergangenheit hat ihn eingeholt. Selten passt diese Redewendung besser als im Fall von Josef Peter N. (71), der vor wenigen Tagen auf dem Frankfurter Flughafen verhaftet wurde. Eine mehr als 20-jährige Flucht vor der deutschen Justiz ging damit zu Ende.

Der gebürtige Kärntner war früher ein Kiez-Capo auf der Hamburger Reeperbahn und dort als Wiener Peter berüchtigt. Weil er in Deutschland noch eine offene Haftstrafe wegen Mordes hat, wurde er kurz nach einer Zwischenlandung auf dem Weg von der Dominikanischen Republik nach Wien im Frankfurter Transitbereich festgenommen.

Mehr als zehn Jahre der lebenslangen Haftstrafe hatte N. bereits in Deutschland abgesessen, bevor er im Jahr 2000 nach Österreich abgeschoben wurde – und hier der deutschen Justiz entschwand. Nach anderer Darstellung wurde er wegen eines Auslieferungsbegehrens nach Österreich ausgeliefert, die Gefängnisstrafe in Deutschland wurde quasi nur unterbrochen und bei Rückkehr wieder schlagend.

Der Rest der Strafe wurde jedenfalls nie erlassen, deshalb klickten jetzt die Handschellen. Er soll einigermaßen überrascht gewesen sein. Nach Angaben der deutschen Bundespolizei befindet er sich bereits in einer Justizanstalt.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.