Start News Kiez Angeklagter soll Partygänger auf der Reeperbahn totgeschlagen haben

Angeklagter soll Partygänger auf der Reeperbahn totgeschlagen haben

217
0
TEILEN

Jetzt vor Gericht: Stefan T. rammt einem anderen Mann auf der Reeperbahn seine Faust ins Gesicht – Das Opfer steht zwar wieder auf, ist aber tags darauf tot

Am Nachmittag des 18. September 2021 soll Stefan T. alkoholisiert auf der Reeperbahn unterwegs gewesen sein. Auf Höhe des Discounters Penny sei er auf den ebenfalls stark alkoholisierten N. getroffen – und habe diesem unvermittelt mit der rechten Faust ins Gesicht geschlagen. Das Opfer sei daraufhin rückwärts auf den Boden gefallen, sein Kopf auf dem Asphalt aufgeschlagen.

Stefan T. habe sich anschließend vom Tatort entfernt. Der Geschädigte habe es aus eigener Kraft noch in eine Wohnung geschafft, heißt es in der Anklage. Dort sei er am nächsten Tag gestorben: Er hatte durch den Aufprall unter anderem einen Schädelbruch und eine Hirnschwellung erlitten.

Am vierten Oktober vergangenen Jahres wurde Stefan T. bei seiner Einreise aus Dänemark festgenommen. Seitdem ist er in Haft.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.