Start News Kiez Viel zu viele Menschen feierten auch dieses Wochenende auf der Reeperbahn

Viel zu viele Menschen feierten auch dieses Wochenende auf der Reeperbahn

1229
0
TEILEN
Reeperbahn Festival

Auch an diesem Wochenende feierten viel zu viele Menschen auf der Reeperbahn. Große Freiheit musste zeitweise gesperrt werden

Auf dem Schulterblatt gab es das erste Ausschankverbot um kurz vor 22 Uhr. Gemeinsam mit Polizisten betraten dort Bezirksamtsmitarbeiter eine Bar, um den Außer-Haus-Verkauf von Alkohol zu untersagen. Zu dem Zeitpunkt aber hatten die Barbetreiber selbst bereits genug von den Menschenmassen vor ihren Außentischen. Mitarbeiter am Eingang gewährten keinen weiteren Gästen mehr Eintritt.

Auch einige Straßen weiter, auf der Reeperbahn, in der Großen Freiheit und am Hans-Albers-Platz drängelten sich die Menschen ungeschützt aneinander vorbei. Wie schon in der Nacht zuvor versuchte die Polizei wieder, den Zugang zur Großen Freiheit mit Absperrungen zu begrenzen.

Schon in der Nacht zu Sonnabend hatten viele Menschen im Schanzenviertel und auf dem Kiez gefeiert und oft wurden Abstandsregeln nicht eingehalten. Von der Möglichkeit des Alkohol-Verkaufsverbots wurde da aber noch kein Gebrauch gemacht. Eine genaue Einschätzung der Lage will die Polizei erst am Sonntagmittag vornehmen.

Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer hat die Hamburgerinnen und Hamburger zur Umsicht beim Feiern auf dem Kiez und in der Schanze aufgerufen. Flächendeckende Verbote etwa für den Außerhaus-Verkauf von Alkohol werde es an diesem Wochenende aber noch nicht geben, sagte Meyer. Im Einzelfall könne das aber anders aussehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.