Start News Kiez Reeperbahn: Die ersten Verlierer der Corona-Krise sind die Obdachlosen

Reeperbahn: Die ersten Verlierer der Corona-Krise sind die Obdachlosen

531
0
TEILEN

Wer den Kiez in Hamburg kennt, kennt auch die Obdachlosen auf der sündige Meile

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie treffen uns alle. Einschränkungen des öffentlichen Lebens mit vielen Verboten.

Die Reeperbahn wie ausgestorben, die Große Freiheit menschenleer: Auf dem Hamburger Kiez herrschte am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr Endzeitstimmung. Die Stadt hat aufgrund der Corona-Epidemie die Schließung von Clubs und Kneipen und zahlreichen weiteren Orten verfügt. Wo sich sonst Tausende durch die Straßen des Amüsierviertels schieben, traf man nur vereinzelte Passanten.

Die ersten Verlierer der Corona-Krise auf dem Hamburger Kiez sind die vielen Obdachlosen. Wir haben uns das aktuelle Treiben auf dem Kiez am vergangenen Donnerstagabend mal etwas genauer angesehen. Dunkle und vor allem leere Straßen. Dazwischen ein paar Obdachlose in den Hauseingängen die zwar ohne die Touristen etwas mehr Ruhe haben, aber durch das Betteln so gut wie gar nichts mehr verdienen weil ja keiner mehr da ist der mal einen Euro in den Hut werfen kann.

Versorgung vor Ort ist knappt und da kommen private Initiativen besonders gut an. „Auf St. Pauli brennt kein Licht“ ist der oft zitierte Satz dieser Tage. Na ja ganz so stimmt das nicht, denn die Betreiber der Läden versuchen das Beste aus der Krise zu machen.

Elbschloss Keller

Und das Beste in der Situation macht eindeutig der Elbschlosskeller. Er hat geöffnet für die Ärmsten in dieser Situation, die Obdachlosen und Randständigen, verteilt in der Kneipe Brot, Aufschnitt und Schlafsäcke. Spenden sind herzlich willkommen und nötig. Daniel Schmidt, der Betreiber hat dafür einen Aufruf gestartet, wo gespendet werden kann –  auch wenn Sachspenden dringender sind.

Das ist auch interessant:

Droht der Reeperbahn die Ausgangssperre?
Keine Fußball EM dieses Jahr auf dem Heiligengeistfeld
Clubs und Bars auf dem Kiez ab sofort geschlossen
Musicaltheater in Hamburg stellen Spielbetrieb ein
Hamburger Fischmarkt wegen Corona geschlossen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.