Start News Kiez „Wurst Achim“ stirbt bei Lkw-Unfall auf der Autobahn

„Wurst Achim“ stirbt bei Lkw-Unfall auf der Autobahn

952
0
TEILEN
Bild: Feuerwehr Werl

Der vom Hamburger Fischmarkt bekannte „Wurst Achim“ stirbt bei schweren Lkw-Unfall auf der Autobahn

Viele kannten „Wurst Achim“ vom Hamburger Fischmarkt unweit der Reeperbahn. Jetzt ist er Tod. Joachim Pfaff, der allgemein als „Wurst Achim“ bekannt war, befand sich auf dem Rückweg von einem Wochenmarkt in Thüringen, als er in einen Unfall verwickelt wurde. Dieser tragische Vorfall ereignete sich am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr auf der A44 bei Werl, unmittelbar vor der Rastanlage Haarstrang-Nord in Nordrhein-Westfalen. Leider konnte trotz aller Bemühungen keine rechtzeitige Hilfe mehr für ihn geleistet werden.

Die Polizei geht davon aus, dass der 63-Jährige aus bisher ungeklärten Gründen das Bewusstsein verlor und mit seinem Lastwagen gegen die Leitplanke prallte. Bei diesem Vorfall wurde Pfaff in der Fahrerkabine eingeklemmt, und die Feuerwehr konnte ihn nur noch leblos bergen.

Joachim Pfaff war weithin als der Marktschreier mit der lautesten Stimme der Welt bekannt und hielt den offiziellen Weltrekord als das „lauteste Lebewesen der Welt“. Dieser gebürtige Duisburger war zudem der amtierende Deutsche Meister im Marktschreien.

Berichten zufolge soll er wöchentlich etwa eine Tonne Wurst auf den Märkten in ganz Deutschland verkauft haben. Darüber hinaus war er auch in Hamburg auf dem Fischmarkt unweit der Reeperbahn ein häufig gesehener Gast gewesen.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.