Start News Kiez Kampf um den Kiez: Demo gegen Billig-Alkohol auf St. Pauli

Kampf um den Kiez: Demo gegen Billig-Alkohol auf St. Pauli

1903
0
TEILEN

Hunderte Menschen wollen am Samstag im Hamburger Stadtteil St. Pauli ihren Protest über den zunehmenden Verkauf von Billig-Alkohol in ihrem Viertel zum Ausdruck bringen. Unter dem Motto “Save St. Pauli” soll es vom Hans-Albers-Platz über die Reeperbahn bis zur Abschlusskundgebung auf dem Spielbudenplatz gehen.

“Es wird eine bunte Mischung sein, die da mitläuft”, sagte Quartier-Managerin Julia Staron. Sie erwartet etwa 500 Teilnehmer, die Polizei geht von 350 Demonstranten aus. Clubbesitzer, Wirte und Anwohner sehen durch die zunehmende Zahl von Kiosken, die Bier und hochprozentige Getränke günstig anbieten, die kulturelle Vielfalt des Stadtteils gefährdet.

Die Hamburger Regierungsfraktionen wollen gegen den Boom von Billig-Alkohol in Stadtteilen wie St. Pauli und St. Georg vorgehen. Das rot-grüne Lager hält Regelungen für denkbar, mit denen an bestimmten Orten und zu bestimmten Zeiten – etwa nach 22.00 Uhr – der Außer-Haus-Verkauf von Alkohol eingeschränkt werden könnte. Laut dem Bezirksamt-Mitte gibt es aktuell 50 bis 60 Kioske auf St. Pauli.

Quelle: Stadt Hamburg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.