Start News Hamburg Polizistin vereitelt Raub auf St. Pauli

Polizistin vereitelt Raub auf St. Pauli

297
0
TEILEN

Eine Polizistin vereitelt Raub auf St. Pauli – Diensthund fasst den Täter

Der Vorfall ereignete sich gegen 0.40 Uhr an der Lincolnstraße/Ecke Trommelstraße. Hier wurde eine Polizistin, die mit ihrer Diensthündin „Boom“ auf Streife war, auf mehrere Personen aufmerksam, die miteinander rangelten. Als sich die Beamtin zu erkennen gab, ergriffen drei Männer die Flucht in Richtung Pepermöhlenbek. Sofort nahm die Polizistin mit ihrem Tier die Verfolgung auf.

Eine Diensthundeführerin der Polizei hat in der Nacht zu Sonntag eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf St. Pauli beobachtet. Drei Männer hatten zwei 18-Jährige überfallen und wollten diese ausrauben. Die Täter rannten weg – Polizeihündin „Boom“ fasste einen von ihnen.

Als die Flüchtenden nicht auf die „Stehenbleiben!”-Rufe der Beamtin reagierten, ließ sie ihre vierbeinigen Kollegin von der Leine. Hündin „Boom“ stellte einen der Täter (26) mit einem Biss in den Oberschenkel und Arm. Der Mann kam verletzt in eine Klinik. Zur Verstärkung gerufene Kollegen nahmen zwei weitere Tatverdächtige (21 und 27 Jahre) fest.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.